Für die jungen Bewohner des Hauses St. Elisabeth in Windischeschenbach bedeuten Ferien nicht nur eine schulfreie Zeit, sondern normalerweise auch Zeiten, die man mit der Familie verbringen kann. Leider ist dies bei manchen Kindern oder Jugendlichen nicht immer möglich. Bürgermeister Karlheinz Budnik nahm dies zum Anlass, die verbliebenen Kinder und Jugendlichen dort während der Osterferienzeit zu besuchen. Nicht mit leeren Händen sondern mit einem kleinen „Ostergruß“ aus der Aktion „Bürger helfen Bürgern“ in Form von Eisgutscheinen für die örtliche Eisdiele. Gleichzeitig nutzte er die Gelegenheit mit den jungen Bürgern ins Gespräch zu kommen. Auf die Frage wie es den „Kidis“ im Haus gefällt folgte zustimmendes Kopfnicken oder „Daumen hoch“. „Was vermisst ihr in Windischeschenbach?“ wollte das Stadtoberhaupt wissen, „eigentlich nichts, wenn der Pumptrack jetzt gebaut wird“ kam die Antwort nach einiger Zeit des Überlegens. Sichtlich erfreut über diese Antwort übergab Budnik die Gutscheine an Einrichtungsleiter Peter Wasel. Die Kinder bedankten sich neben einem lautstarken „Danke schön“ mit einem selbst gemalten „Danke-Plakat“.