Für die Räum- und Streudienst der Rad- und Fußwege hat die Stadt mit der Anschaffung eines sogenannten Keilpfluges und einer Streueinrichtung vorgesorgt. Beide Gerätschaften werden am städtischen Schmalspur-Traktor angebaut. In dieser Kombination ist der neue Pflug wesentlich wendiger als sein Vorgänger und stellt speziell unter schwierigen und engen Einsatzverhältnissen wie z.B. Gehwegen und Parkplätzen seine Vorteile unter Beweis. Das Räumschild vom Fabrikat Wiedemann verfügt über hydraulisch ausklappbare Seitenteile mit wählbarer Schräg-, Keil- und V-Stellung. Dadurch ist sowohl die Schneeräumung in engen Gassen und Straßen als auch die effiziente Großflächenräumung möglich. Die Streueinrichtung des Herstellers Kugelmann besitzt bei kompakter Bauweise und geringem Eigengewicht zudem ein größeres Fassungsvermögen und bietet deshalb eine größere Einsatzreichweite. Dank der optimierten Dosiergenauigkeit kann das Streugut effizient eingesetzt werden.

So kann er kommen, der Winter!