Im Gedenken an die unter dem Einfluss der Corona Pandemie verstorbenen Bürger aus Windischeschenbach fand am Sonntag den 18.04.2021 eine Gedenkfeier auf dem Windischeschenbacher Friedhof statt.

Bürgermeister Karlheinz Budnik war dem diesbezüglichen Aufruf des Bundespräsidenten gefolgt. Auch die Pfarrer Hubert Bartel für die Katholische und Christoph Zeh für die Evangelische Kirchengemeinde kamen der Bitte gerne nach im Gebet der Opfer zu gedenken.

Windischeschenbach war im März 2020 „HotSpot“ Gemeinde. Neben dem Gedenken an die Verstorbenen galt das Mitgefühl auch den Angehörigen, für sie war ein Abschiednehmen in diesen Zeiten nicht oder nur sehr schwer möglich! Bei der Kranzniederlegung drückte Bürgermeister Budnik auch den Angehörigen in den Pflegeberufen und den Menschen, die sich in diesen schweren Zeiten auch für andere Menschen engagieren seine Anerkennung aus! Die Mitglieder des Stadtrates wurden vertreten durch die Seniorenbeauftragten Monika Hartmann und Angela Erfurt. Stefan Winter sorgte mit seiner Trompete für die würdige musikalische Umrahmung.